Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Datzerath, Johann Michael

* Sept. oder Okt. 1705 Winden (Kreutzau)
+ 01.01.1783 Frankfurt am Main

Der Bildhauer und Wachsbossierer Johann Michael Datzerath wurde 1705 in Winden geboren und lebte ab 1729 in Frankfurt.

Dort arbeitete er drei Jahre mit dem Barockbildhauer Conrad Andreas Donnet zusammen und schuf bis zu seinem  Tod zahlreiche  Brunnenfiguren, Grabdenkmäler, Altarfiguren und Kleinplastiken. Beispiele seiner Arbeit sind der "Freiheits-Brunnen" (1759) am Weckmarkt, der "Liebfrauenberg-Brunnen" (1770) auf dem Liebfrauenberg, der "Schöppen-Brunnen" (1776) auf dem Fried-Lübbecke-Platz an der Limburger Gasse und die Figur des "Atlas" auf dem "Atlas- oder Kugelbrunnen" (1778).