Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Kreuzigungsgruppe (Domplatz)

Objekt: Kreuzigungsgruppe (Domplatz)
Standort: Domplatz
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: Backoffen, Hans
Material: Kopie aus grauem Muschelkalk
Entstehung: 1511
Eigentümer: Dom, Stadt Frankfurt, Amt für kirchl. Angelegenheiten
Das Original der "Kreuzigungsgruppe" von 1509 des Bildhauers Hans Backoffen befindet sich seit 1915 in der Turmhalle des Doms.
In der Mitte ist Jesus Christus am Kreuz abgebildet, umgeben von zwei gekreuzigten Verbrechern. Unter den vier Trauernden befindet sich die mater dolorosa, die Gottesmutter Maria in großem Schmerz. Links neben dem Kreuz hebt die festlich gekleidete Maria Magdalena die gefalteten Hände nach oben. Rechts daneben steht der römische Hauptmann Longinus und zeigt mit seiner rechten Hand zu Jesus. Rechts außen steht der Jünger Johannes und schaut bewegt nach oben zum Kreuz. Die Figurengruppe wurde 1509 von Jakob Heller (+1522) und seiner Ehefrau Katharina von Molheim gestiftet. Restauriert wurde sie zum ersten Mal 1604. Auf dem originalen altarähnlichen Sockel ist von 1917-1919 eine Kopie aus grauem Muschelkalk entstanden. Sie steht vor der Ostseite des nördlichen Querschiffes auf dem ehemaligen Domfriedhof.