Hausmann, Friedrich

* 23.06.1860 Wien
+ 23.10. 1936 Bad Soden

Der Bildhauer Prof. Friedrich Christoph Hausmann leitete seit 1891 die Modellierklasse der  Kunstgewerbeschule in Frankfurt und unterrichtete 1892-1905 die Bildhauerklasse am  Städel. Er entwarf verschiedene Denkmäler, Brunnen und Grabmäler in Frankfurt. Dazu zählt der Märchen- oder Schauspielhaus-Brunnen (1910) Willy-Brandt-Platz und das "Philipp-Reis-Denkmal" (1919) an der Eschenheimer Anlage. Viele seiner Arbeiten wurden im Krieg zerstört, wie zum Beispiel die östliche Giebelgruppe (1890) der Hauptpost, oder danach abgebrochen wie das Relief "Wahrheit" (1902) im Schauspielhaus 1960. Sein Nachlass im Stadtarchiv Frankfurt besteht vorwiegend aus Werkfotos.