Gutberlet, Eberhard F.

* 02. August 1953 Frankfurt am Main

Der Frankfurter Bildhauer Eberhard F. Gutberlet absolvierte 1971-75 eine Ausbildung zum Holz- und Steinbildhauer in Frankfurt am Main und an der Fachschule für Holz- und Elfenbein in Erbach im Odenwald. Danach studierte er bis 1980 an der Abendschule der Staatlichen Hochschule für bildende Künste in Frankfurt am Main Akt und Bildhauerei bei Prof. Karl Bohrmann und Anne Reeder. 1976-82 arbeitete er im Vorstand, als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter der musischen Jugendbildungsstätte Jugendhof im Bessunger Forst, Darmstadt, sowie als künstlerisch-pädagogischer Betreuer in Bildungsstätten und Jugendhäusern. Seit 1979 freiberufliches Arbeiten als experimenteller Künstler, Bildhauer und Restaurator. Sein Werk umfasst figürliche Skulpturen und Plastiken aus Holz, Stein, Bronze, Gips etc. und freie Auftragsarbeiten. Er war an Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt. Arbeiten im öffentlichen Raum in Frankfurt: "Basalt- oder Trinkwasserbrunnen" (1986)  Ecke Basalt- und Grempstraße, Bockenheim; "Pocket Park" (1992) Brunnenanlage für das Bankhaus Wilhelm Wehrhahn KG Neuss, Hanauer Landstraße; "Dachgarten" (1996) begrünte, begehbare künstlerische Inszenierung für Silver Haze Animationsstudio, Projekt, Hanauer Landstraße; "Union-Gelände" (2000) Konzeption für die künstlerische Gestaltung und Begrünung der Freiflächen. Entwurf für die künstlerische Gestaltung und Begrünung von fünf Dachterrassen für die Unternehmensgruppe Goldmann in Frankfurt; "Keramikrelief" (2004) Palmengarten, Projekt und Planungsphase.