Goepfert, Hermann

* 05.11.1926 Bad Nauheim
+ 14.02 1982 Antwerpen

Der Maler Hermann Goepfert hatte ab 1962 Kontakte zur Gruppe "Zero", die von Heinz Mack und Günther Ücker 1957 gegründet worden war. 1961 kam Otto Piene dazu. Zu dritt bilden sie den Kern der Gruppe "Zero". Sie bestritt mit verschiedenen avantgardistischen Künstlern bis 1966 viele legendäre Ausstellungen in Düsseldorf. 1964 begann Goepfert, mit dem Architekten Johannes Hölzinger zusammenzuarbeiten. Er entwickelte durch die Auseinandersetzung mit Raum, Bewegung und Licht sowie die Einbeziehung technischer Elemente neue Formen. Weitere Beispiele für seine Arbeit sind der "Lichtturm" im Heinrich-von-Gagern-Gymnasium am Zoo, "Lichtwand" (1961) Adolf-Reichwein-Schule, Zeilsheim und die 1967-70 entstandene Brunnenanlage am Eschenheimer Turm.