De Cock, Jan

*1976 in Etterbeek, Belgien.

Als die Schirn Jan De Cock 2005 erstmals in Deutschland mit einer monumentalen Arbeit zeigte, gehörte der Belgier zu den interessantesten Newcomern der Kunstszene. 2017 kehrte er mit sechs „Modellen für Monumente “ – im Rahmen der Ausstellung PEACE – nach Frankfurt zurück. Und noch immer zählen seine Werke zum Spannendsten und Klügsten was die Gegenwartskunst zu bieten hat.

Ausbildung: Royal Academy of Fine Arts Antwerp.
Gründer des Brussels Art Institute (2014)
Internationale Ausstellungen u.a. Tate Modern, London, MoMA, New York, Haus Konstruktiv, Zürich, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden.
Lebt und arbeitet in Belgien.

Website: http://www.jandecock.net