Inverted Collar and Tie

  
Objekt: Inverted Collar and Tie
Standort: Mainzer Landstraße
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: Oldenburg, Claes
Material: Stahl, Fiberglas, Kunstharz
Entstehung: 1994
Aufstellung:

Eine riesige umgekehrte Krawatte mitsamt Hemdkragen bäumt sich vor dem Gebäude der DZ-Bank auf. Mit knapp 12 Metern Höhe und einem Gewicht von 7,5 Tonnen ist diese Skulptur kaum zu übersehen. Der Windstoß, der die Krawatte in die Lüfte steigen lässt, symbolisiert Aufwind und Dynamik. In ihrer überdimensionierten Größe ist die Darstellung jedoch nicht ohne Ironie. Sie kann als Augenzwinkern an die uniforme Geschäftswelt rund um die Taunusanlage verstanden werden. Hier gelten Anzug und Krawatte als Ausdruck von Seriosität und Erfolg. Was bedeutet dann eine umgedrehte Krawatte?

Das Künstlerpaar Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen thematisiert häufig Alltagsgegenstände in abstrahierten Kontexten. Seit 1994 steht „Inverted Collar and Tie“ in der Mainzer Landstraße.


Weitere Informationen: www.oldenburgvanbruggen.com

 

Text: Janine Hagemeister / Amanada Rosengarth, 2017