Theodor W. Adorno (Gedenktafel)

  
Objekt: Theodor W. Adorno (Gedenktafel)
Standort: Kettenhofweg
Stadtteil: Westend
Künstler: Maniewski, Günter
Material: Bronze
Entstehung: 1994
Aufstellung: Eingeweiht am 17.11.1994.
Am 17.11.1994 wurde am Haus Kettenhofweg 123 die von dem Frankfurter Bildhauer Günter Maniewski geschaffene und vom Suhrkamp-Verlag gestiftete "Theodor W. Adorno-Gedenktafel" enthüllt. Es ist eine 0,50 mal 1 Meter große Bronzetafel mit einem Porträtrelief. Auf der Tafel befindet sich folgender Text:
THEODOR W. ADORNO
* 11. SEPTEMBER 1903 IN FRANKFURT AM MAIN + 6. AUGUST 1969
LEBTE VON 1949 BIS ZU SEINEM TOD GEMEINSAM MIT SEINER FRAU GRETEL IN DIESEM HAUS.
DER SOZIOLOGE, PHILOSOPH, MITBEGRÜNDER DER >FRANKFURTER SCHULE<, DIREKTOR DES
INSTITUTS FÜR SOZIALFORSCHUNG, KOMPONIST UND MUSIKWISSENSCHAFTLER ERHIELT 1933
LEHRVERBOT UND MUSSTE VON 1934 BIS 1949 IN ENGLISCHER UND AMERIKANISCHER EMIGRATION
LEBEN.
>ES GIBT KEIN RICHTIGES LEBEN IM FALSCHEN< - MINIMA MORALIA -
STADT FRANKFURT AM MAIN - GESTIFTET VOM SUHRKAMP VERLAG