Abstreichende Wildgänse

  
Objekt: Abstreichende Wildgänse
Standort: Ernst-Kahn-Straße
Stadtteil: Nordweststadt
Künstler: Uhl, Hugo
Material: Kupfer-Lessing-Legierung
Entstehung: 1967
Aufstellung: Veranlasst von der AG für kleine Wohnungen
In dem Freigelände zwischen den Häusern in der Ernst-Kahn-Straße 10 findet sich neben einem Spielplatz, versteckt zwischen Büschen und Bäumen, die überlebensgroße Skulptur "Abstreichende Wildgänse" (1967). Auf drei gebogenen Metallstangen, die ihre Flugrichtung symbolisieren, ragen zwei Wildgänse aus den Wipfeln heraus. Wie aufgeschreckt und sich in wilder Hast in die Lüfte erhebend, flattern sie zwischen den Blättern in den Himmel. Die Plastik zählt wie viele seiner Werke zu den von der AG für kleine Wohnungen in Auftrag gegebenen Künstlerarbeiten. Zur Spielplatzgestaltung entstand hier als Kunst am Bau eine Vogelskulptur. Sie sollte die kindliche Phantasie der spielenden Kinder beflügeln.