Backoffen, Hans

* um 1470/75 Sulzbach am Taunus
+ 21.09.1519 Mainz

Der Bildhauer Hans Backoffen zählt zu den Hauptvertretern der Spätgotik im Mittelrheingebiet. Er arbeitete von 1505 bis zu seinem Tod 1519 vorwiegend in Mainz. Ab 1509 stand er im Dienst der Erzbischhöfe. Sein Hauptwerk besteht aus Grabmälern und Kreuzigungsgruppen. Die hervorstechendsten Merkmale seiner Arbeiten sind deren Monumentalität und der Realismus - besonders des Leidens - der dargestellten Figuren. Er ist der Schöpfer der Kreuzigungsgruppen in Eltville (1506) und auf dem Frankfurter Petersfriedhof (um 1510/11). Von Backoffen gestaltete Grabdenkmäler sind im Mainzer Dom zu finden.