Drei Pilger

  
Objekt: Drei Pilger
Standort: Alte Mainzer Gasse
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: Lenz-Gerharz, Franziska
Material: Bronze
Entstehung: 1989
Aufstellung:
Vor der 1219-1230 im Mittelalter erbauten romanischen Leonhardskirche, steht seit 1990 die Bronze "Drei Pilger". Sie weisen auf die besondere Bedeutung der Kirche als Stationskirche hin. Die Pilger, auf dem Weg vom Norden Europas nach Santiago Di Campostella in Spanien, konnten hier einkehren. Auf der Wallfahrtsstrecke lagen vieler solcher Kirchen, denn der Weg war lang und beschwerlich. Um sich als bedürftige Pilger ausweisen zu können, trugen sie Stab, Hut und Tasche. Die Jakobsmuschel bekam man erst, wenn man den Wallfahrtsort erreicht hatte. Diese Symbole dienten auch zum Schutz vor Übergriffen auf Leib und Leben. Die Skulpturen der Bildhauerin Franziska Lenz-Gerharz tragen genau diese Symbole. Es sind drei überlebensgroße Figuren, die entschlossen Richtung Süden schauen.