U-Bahnunterführung Fritz-Tarnow

  
Objekt: U-Bahnunterführung Fritz-Tarnow
Standort: Eschersheimer Landstraße
Stadtteil: Dornbusch
Künstler: Mäckler, Christoph
Material: Roter Wittmunder Klinker
Entstehung: 1992
Aufstellung:
Will man die Eschersheimer Landstraße auf der Höhe Fritz-Tarnow-Straße im Stadtteil Dornbusch überqueren, kommt man durch die "U-Bahnunterführung" (1992), gestaltet von dem Frankfurter Architekten Christoph Mäckler. Die U-Bahn verkehrt hier oberirdisch. Von 1980 bis Anfang 1990 wurden verschiedene Unterführungen, die in den 60er und 70er Jahren entstanden, durch Neugestaltung aufgewertet. Um dem Vandalismus entgegenzuwirken, hat Christoph Mäckler hier den Backstein verwendet. Es ist ein ein Material, das dauerhaft ist und in Ruhe altern kann. Der ganze Raum ist mit den roten Steinen ausgestaltet, die - zum Teil versetzt - ein jeweils unterschiedliches Oberflächenbild ergeben.