Schmerzensmann

  
Objekt: Schmerzensmann
Standort: Hopital zum Heiligen Geist
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: unbekannt
Material: Mineros
Entstehung: Original um 1370, Copie 1984
Aufstellung:
Im Eingangsbereich des Hospitales zum Heiligen Geist in der Lange Straße 4 - 6 steht auf einem Sockel die 1,39 Meter hohe Skulptur "Schmerzensmann". Nach der Legende ließ Papst Gregor der Große (um 600) ein Bild des Schmerzensmannes in einer römischen Kirche aufstellen. Mit diesem Bild wollte der Papst daran erinnern, dass ihm Christus in solcher Gestalt während der Feier des Messopfers erschienen war. Diese Erscheinung überliefert ein Stich aus dem späten 15. Jahrhundert. Das Bild des Schmerzensmannes, den der Stich im Sarg stehend zeigt, gleicht der hier ausgestellten Steinplastik. Das Original aus dem Jahr 1370 befand sich früher in der Nordwestecke der Heiliggeist-Kirche, die aus dem 15 Jahrhundert stammte. Nachdem die Heiliggeist-Kirche 1840 abgerissen worden war, kam die Skulptur in die Stadtbibliothek und von dort 1878 in das Historische Museum. Das Original ist aus rotem Sandstein. Bei einer Restaurierung im Jahr 1956 kam die alte gotische Gestaltung wieder zum Vorschein. Die Kopie des "Schmerzensmann" im Hospital zum Heiligen Geist stiftete 1984 die Stadt Frankfurt.