Schreitender Stier

  
Objekt: Schreitender Stier
Standort: Günthersburgpark
Stadtteil: Nordend
Künstler: Boehle, Fritz
Material: Getriebenes Kupferblech
Entstehung: Modell: 1904/05, Ausführung: 1910
Aufstellung: 1950
Der „schreitende Stier“ im Günthersburgpark ist eine beeindruckende Skulptur. Seine Maße von fast vier Metern Länge und einem Meter Breite verleihen ihm seine monumentale Massigkeit. Ein echter Stier würde neben dieser Figur wahrscheinlich schmal aussehen.

Der Frankfurter Bildhauer Fritz Boehle wurde 1910 für dieses Werk mit dem „Grand Prix“ der Brüsseler Weltausstellung ausgezeichnet. 1907 gewann er bereits die Goldmedaille der Berliner Kunstausstellung. Seine Ausbildung absolvierte er zuvor an der Städelschule. In seinen Zeichnungen lehnte sich Boehle an Albrecht Dürer an und thematisierte vor allem Menschen und Tiere. Die meisten Aufträge erhielt Boehle von Brauerei-Besitzer Conrad Binding. In Sachsenhausen steht der ebenfalls von ihm geschaffene Carolusbrunnen, der zum Markenzeichen der Binding-Brauerei wurde.

 

Text: Janine Hagemeister / Amanada Rosengarth, 2017