Merianplatzbrunnen

  
Objekt: Merianplatzbrunnen
Standort: Bergerstraße/Nordend
Stadtteil: Nordend
Künstler: Steinbrenner, Hans
Material: Stahl, geschweißt
Entstehung: 1981
Aufstellung: Eingeweiht im April 1981. Die Anlage kaschiert das Belüftungswerk des U-Bahnhofes.
In der Bergerstraße, der beliebten Einkaufsstraße in den Stadtteilen Nordend und Bornheim, befindet sich auf dem Merianplatz, rechts neben dem ehemaligen Badhaus, der von Hans Steinbrenner geschaffene "Merian-Brunnen" (1981). Es ist eine Brunnenplastik in zylindrischer Form, deren Wasserkammern durch Überlaufen die Außenflächen überspült. Das Wasser sammelt sich an den Absätzen, perlt ab und bildet einen silbrigen Film. Dem Brunnen wurde das Wasser abgedreht. Den Auftrag für den Brunnenentwurf bekam Steinbrenner von der Stadt Frankfurt. Er sollte das Belüftungswerk des U-Bahnhofes durch eine Brunnenplastik kaschieren. Steinbrenner schweißte um den Schacht einen Edelstahlmantel aus fünf Ringen. Der Brunnen hat einen Durchmesser von 3,50 Meter und eine Höhe von 2,50 Meter.