Inverted Collar and Tie

  
Objekt: Inverted Collar and Tie
Standort: Mainzer Landstraße
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: Oldenburg, Claes
Material: Stahl, Fiberglas, Kunstharz
Entstehung: 1994
Aufstellung:
In der Mainzer Landstraße vor dem Gebäude der DZ-Bank, steht seit 1994 die Skulptur "Inverted Collar and Tie" von dem Künstlerpaar Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen. Der Künstler thematisiert häufig Alltagsgegenstände, abstrahiert sie oder setzt sie in einen anderen Kontext. Wie ein imaginärer Winstoß zwischen den Hochhäusern die Krawatten nach oben bläst, steht 12 Meter hoch die Skulptur "Umgekehrter Kragen und Krawatte". Der symbolisierte Windstoß steht für Aufwind, d.h. Dynamik, Vorankommen. Die Skulptur erinnert aber auch in ironisierender Weise an die uniformelle Bekleidung der Banker. Anzug und Krawatte repräsentieren in unserer Gesellschaft Dynamik, Seriosität und Erfolg. Das Symbol für Führungskräfte in überdimensionierter Größe ist nicht ohne Ironie. So mancher Bankangestellten, der morgens zur Arbeit geht, mag sich darin wiedererkennen.