Fressgassbrunnen

  
Objekt: Fressgassbrunnen
Standort: Fressgass
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: Hagner, Inge
Material: Granit, Platzgestaltung
Entstehung: 1977
Aufstellung:
Der "Freßgass-Brunnen" der Frankfurter Bildhauerin Inge Hagner wurde im Juni 1977 eingeweiht. Aus einem Wettbewerb von vier Frankfurter Künstlern wurde ihr Entwurf ausgewählt. Die begehbare Brunnenanlage ist in das Pflaster integriert und wird von vier künstlichen Wasserquellen gespeist, die Trinkwasserqualität haben. Hagner will damit an den Wasserzulauf erinnern, der früher über die Kaiserhofstraße seinen Weg zum Main nahm. Das Brunnenbecken ist 21 x 23 Meter groß und mit flachen Steinstufen eingefasst. Über die wellenförmigen Erhebungen aus Granit rieselt das Wasser in das Becken.