Flügel

  
Objekt: Flügel
Standort: Adickesallee
Stadtteil: Nordend
Künstler: Kabakov, Ilya
Material: Wandfarbe, Holzvitrinen
Entstehung: 1997
Aufstellung:
Im Treppenhaus zur Tiefgarage der Deutschen Nationalbibliothek in der Adickesallee 1 befindet sich auf drei Etagen die Installation "Flügel" (1997), geschaffen von dem russischen Künstler Ilya Kabakov. Auf jeder Etage hat der Künstler in aufsteigender Formation diagonal ein Bild mit einer Holzvitrine in der Ecke platziert. Die Intensität der künstlichen Beleuchtung nimmt nach unten hin deutlich ab. Dort befindet man sich in einer Art Dämmerlicht. Auf dem ersten Bild sind Schuhabdrücke und verkrustete weiße Farbe zu erkennen. Hier und auf dem folgenden Bild finden sich in den oberen Ecken kyrillische Schriftzeichen: Ein Mann fragt eine Frau, wem denn die kleinen Flügel gehören, die links und rechts der Mittellinie der Tafel zu erkennen sind; sie werden einmal Olga Iwanowna, dann jedoch Angelina Iwanowna zugeschrieben. Auf dem dritten weißgrundierten Bild sind die beiden Flügel unkommentiert auf der leeren Fläche. In den Vitrinen hat Kabakov die Reaktionen und Aussagen der Betrachter auf sein Werk vorweggenommen.