Froschbrunnen Zeilsheim

  
Objekt: Froschbrunnen Zeilsheim
Standort: Welschgraben
Stadtteil: Zeilsheim
Künstler: unbekannt
Material: roter Sandstein
Entstehung: 1992
Aufstellung: Er wurde 1992 bei einem Festakt den Bürgern übergeben und ist das Wahrzeichen des Stadtteils.
Im Welschgraben in Zeilsheim, etwas abseits der Hauptstraße, steht der "Froschbrunnen" aus rotem Sandstein. Er wurde 1992 bei einem Festakt den Bürgern übergeben und ist das Wahrzeichen des Stadtteils. Schon einmal, von 1984 bis 1992, zierte diesen Brunnen eine markante Froschskulptur, die jedoch nach einem Diebstahl ersetzt werden musste. Auch diesmal engagierten sich die Bürger und sammelten Spenden. Der Zeilsheimer Wirt Paul Marosch und die Gesangsgruppe "Alt Zeilsheimer Kellergeister" stifteten die Froschskulptur, die am Pfingstsonntag, am Tag des 9. Brunnenfestes, aufgestellt wurde. Der 60 mal 45 cm große Frosch sitzt gemächlich auf einem 50 cm hohen Sockel und speit Trinkwasser in das runde Becken, das von einem muschelförmigen Brunnenkörper umfasst wird. Aktiv ist der Frosch nur einmal im Jahr. Nur noch zum Brunnenfest können sich die Zeilsheimer Bürger an seinem Wasser erfrischen.