Figur (Sandgasse)

  
Objekt: Figur (Sandgasse)
Standort: Sandgasse
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: Steinbrenner, Hans
Material: ursprünglich aus Holz (Platane), seit 2002 aus Bronze
Entstehung: 1961
Aufstellung: 1980 aufgestellt
Als eine von drei Skulpturen behauptet sich Hans Steinbrenners "Figur" seit 1980 in der Sandgasse der Frankfurter Innenstadt. Anders als bei Christa von Schnitzlers schmaler "Stele" von 1978 oder Michael Croissants massivem "Stehendem" von 1961 schmiegen sich hier abgerundete, ovale Formen und Kugeln zu einer Figur in die Höhe.
Steinbrenners Werk lässt sich in vier Schaffensphasen einteilen: Zunächst entstanden Ende der 1940er klassisch menschliche Figuren. Die "Figur" in der Sandgasse ist typisches Beispiel für die zweite Schaffensphase Mitte der 1950er, in der er organische, biomorphe Grundformen verwendete. Quaderskulpturen und Stelen waren Hauptbestandteil seiner dritten und vierten Phase in den 1960ern und Ende der 1960er.
Steinbrenner arbeitete überwiegend mit Holz oder Stein. Ursprünglich war die "Figur" auch aus Holz. Sie wurde 2002 von der Stadt wegen Verwitterungsschäden durch einen Bronzeguss ausgetauscht.

Text: Jennifer Fleischmann, 2015