Eselreiter

  
Objekt: Eselreiter
Standort: Schaumainkai
Stadtteil: Sachsenhausen
Künstler: Gaul, August
Material: Bronze
Entstehung: 1912
Aufstellung: Das Städelmuseum hat die Bronze 1917 erworben.
Auf der Wiese hinter dem Städelmuseum und gegenüber dem "Reiter" (1910/11) von Arthur Volkmann steht der "Eselreiter" (1912), geschaffen von dem Tierplastiker August Gaul. Das Städelmuseum hat die Bronze 1917 erworben. Der Esel, für dessen Reiter der Sohn Gauls Modell stand, gilt als seine erfolgreichste Großplastik. August Gaul hat davon vier Abgüsse anfertigen lassen. Die Plastik "Eselreiter" steht außer im Städelgarten Frankfurt noch im Vestibül des Rathaus Spandau, in der Österreichischen Galerie in Wien und im Park des ehemaligen Gutshauses Märkisch-Wilmersdorf. Verschollen ist ein Exemplar, das im ehemaligen Park des Rittergutes Hirschfelde stand.

(Besonderheit: der Reiter sitzt auf der Kruppe des Esels, nicht in der Sattellage)