Winkler-Eyerle, Ursula

 


Die Malerin Ursula Winkler-Eyerle stellte 1959 zum erstenmal im Studio Kaluza, Wöhlerstraße 2, mit großem Erfolg aus. Daraufhin bereiteten amerikanische und französische Galerien weitere Ausstellungen vor. Kunstkritiker stellten damals ihren neuartigen Stil in Form und Sujet fest. Er wies keine Übereinstimmung mit bestehenden Kunstrichtungen auf und wurde als "lyrischer Neorealismus" bezeichnet.