Trumpfheller, Karl

* 1908 Odenwald
+ 1967 Frankfurt am Main

Der Bildhauer Karl Trumpfheller machte mit 14 Jahren eine Ausbildung an der Holz- und Elfenbeinschule in Erbach. Er zog danach nach Frankfurt und begann sein Studium in der Bildhauer- und Malklasse der Städelschule. Bei seinen Arbeiten setzte er sich mit dem Thema der Rotation auseinander. Sie war für ihn gleichbedeutend mit jener elementaren Kraft, die das Lebendige in Gang bringt und in Bewegung hält.