Seiler, Paul

* 11.06.1873 Neustadt/Schwarzwald
+ 09.06.1934 Frankfurt am Main

Der Bildhauer Paul Seiler kam nach einem mehrwöchigen Aufenthalt in Paris 1901 nach Frankfurt und wurde Schüler an der Kunstgewerbeschule. 1902 begann für ihn eine drei Jahrzehnte dauernde Schaffenszeit als freier Bildhauer in Frankfurt. Er schuf eine Reihe von Denkmälern, Plastiken und Medaillen, darunter die nach dem Ersten Weltkrieg angefertigte Figur "Liegender Krieger" für das Ehrenmal auf dem Frankfurter Hauptfriedhof, Medaillen, Plaketten und Medaillone, die sich über den Zeitraum 1902-1912 im Münzkabinett des Historischen Museums befinden. Sein letztes Werk ist das "Ehrenmal für die Gefallenen 1914/1918" (1934) in Bad Vilbel. Auf der gemauerten Stele befinden sich vier Bronzetafeln, die vordere zeigt drei marschierende Soldaten.