Petraschke, Richard

* 26.03.1885 Schaffhausen/ Schweiz
+ 19.11.1937 Frankfurt am Main

Der Bildhauer Richard Petraschke  war Schüler von Augusto Varnese (1866-1941) und lebte seit 1905 in Frankfurt als freischaffender Bildhauer. Er schuf zahlreiche Porträtbüsten, polychrome Plastiken an alten Häusern und Turmhauben, restaurierte Bilder und malte Aquarelle. Sein Atelier richtete er 1916 im Dachgeschoss des Schopenhauerhauses Schöne Aussicht 16 ein, in dem auch der Kunsthistoriker Fried Lübbecke wohnte. Petraschke schuf 1930 eine Porträtbüste von Schopenhauer zu dessen 70. Todestag, die im Foyer des Schopenhauerhauses aufgestellt und 1938 in der "Reichskristallnacht" zerstört wurde. Die Schopenhauer-Gesellschaft erwarb 1957 einen Bronzeabguss, der in der Stadt- und Universitätsbibliothek aufgestellt wurde.