Mon, Franz

* 06.05.1926 Frankfurt am Main
 lebt und arbeitet in Frankfurt am Main

Franz Mon (Autorenname für Franz Löffelholz), ist ein bedeutender Dichter der internationalen konkreten Poesie. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Frankfurt am Main und Freiburg und promovierte 1955 über ein literaturwissenschaftliches Thema. Von 1956 bis 1991 arbeitete er als Verlagslektor in einem Frankfurter Schulbuchverlag. 1960 gab er zusammen mit Walter Höllerer und Manfred de la Motte die Anthologie "movens" heraus. 1962 gründete Franz Mon den Typos-Verlag. In den 80er und 90er Jahren brachte er sein Wissen und seine Erfahrung in eine umfangreiche Lehrtätigkeit ein. Bis 2000 lehrte er im Bereich Grafik und Design in Offenbach, Kassel und Karlsruhe. Für seine Verdienste um das Kulturleben in Frankfurt erhielt der Künstler 2003 die Goetheplakette. Franz Mon lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.