Kowarzik, Josef

* 01.03.1860 Wien
+ 13.03.1911 Frankfurt am Main

Der Bildhauer Josef Kowarzik wurde 1897 an die Kunstgewerbeschule in Frankfurt berufen, gab diese Stellung aber schon 1897 wieder auf. Am Städelschen Institut lehrte er 1905-1908. Auf der Pariser Weltausstellung wurde ihm 1900 die Silberne Medaille und 1902 in Turin eine "Mention honorable" verliehen. Korwarzik schuf zahlreiche Medaillen und eine Reihe Porträtbüsten in Marmor und Bronze, darunter die des Wiener Schauspielers Josef Lewinsky, von Bernhard Baumeister, des Malers Hans Thoma und von Wilhelm Steinhausen. In Frankfurt gestaltete er die Skulpturen von Friedrich Barbarossa und von Ludwig dem Bayern an der Kaisersaalfassade des Römers sowie vier Figuren an der Rathausfassade. 1900 erhielt er den ersten Preis für den Römerhof-Brunnen.