Kaus, Marita

* 07.02.1940 Hanau
  lebt und arbeitet in Frankfurt

Die Bildhauerin Marita Kaus studierte in den Jahren 1959-1964 am Städel Bildhauerei bei Prof. Mettel. Sie arbeitet vorwiegend mit hartem Gestein wie Granit, Basalt, Diabas und Marmor, aber auch mit Papier, Holz und Aluminium. Seit 1964 ist sie als freischaffende Bildhauerin in Frankfurt am Main tätig. Die meisten ihrer Arbeiten befinden sich im hessischen Raum. Zwei Arbeiten im öffentlichen Raum Frankfurt: Skulptur "Köpfe" (1976/77), Großen Bockenheimer Straße und "Stein-Variationen I und II" (1967) am Ostpark.