Keller, Josef

* 31.03.1849 Nesselwang/Allgäu

Der Frankfurter Bildhauer Josef Keller besuchte 1864 die Kunstgewerbeschule in München und setzte seine Studien 1867-1871 an der Akademie bei Max von Widnmann  und Moritz von Schwind fort. 1869 unternahm er Studienreisen nach Wien und Oberitalien. 1872-1879 unterrichtete er als Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Offenbach a.Main. 1879 kam er nach Frankfurt und unterrichtete hier bis 1900 an der Kunstgewerbeschule. Von da an  arbeitete er als Leiter der Bildhauerabteilung der Firma Philip Holzmann & Co. Beispiele für seine Arbeiten: "Jüngling am Bach" und "Neptun" (1868) München; "Kriegerdenkmal" (kranzspendende Viktoria) Offenbach; weiter findet man in Frankfurt: Figur "Bergbau" und  "Heerwesen" (1883) am Innenportal des Empfangsgebäudes des Frankfurter Hauptbahnhofs; ein "Christus" (1884) auf dem Friedhof  Höchst a. Main.